Aktuelle Produkte

Die gesetzliche Pflegeversicherung reicht  –  oft nicht!

Durch den medizinischen Fortschritt werden wir immer älter. Die alterstypischen Erkrankungen konnte er jedoch nicht besiegen. Als Folge davon werden immer mehr Menschen pflegebedürftig. Natürlich passiert das auch Jüngeren. Angehörige zur Pflege stehen vielleicht nicht bereit, wären überlastet oder man möchte es diesen erst gar nicht zumuten. Dann muss professionelle Pflege her und die kostet Geld – viel Geld, wenn man eine stationäre Einrichtung benötigt. Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt dann vielleicht noch die Hälfte der anfallenden Kosten. Wenn nicht die Rente aufgebraucht werden soll oder sie in der Höhe nicht mal vorhanden ist, braucht man eine Pflege-Zusatzversicherung.

Der Markt dafür ist breit gefächert und komplex, also nicht gerade übersichtlich. Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Absicherungen dar und ermitteln die für Sie günstigste. Wer schon in jüngeren Jahren abschließt, wird nicht nur mit einem niedrigeren Beitrag belohnt. Er hat das geringere Risiko, dass Vorerkrankungen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden oder dafür ein Beitragsaufschlag gezahlt werden muss.