Betreibervermittlung

» Qualifikation prüfen, Sicherheiten verhandeln –
Damit der Pächter passt.

Geeignete Betreibergesellschaften sichern wirtschaftlichen Erfolg.

Der Erfolg einer Investition in eine Pflegeimmobilie steht und fällt mit der Qualität des Betreibers: einer kompetenten Leitung, einem stichhaltigen Controlling und einem bewohnerorientierten Management. Ist all das gegeben, werden sich die Bewohner des Hauses wohlfühlen. Ein entsprechend positives Bild in der Öffentlichkeit sorgt für eine dauerhaft gute Belegung.

Bei der Betreiberwahl prüfen wir daher zunächst die Qualität und die Fachkenntnisse der jeweiligen Gesellschaft anhand bestehender Einrichtungen, die diese betreut.

Im Interesse der Investoren, aber auch der Kreditgeber, welche die Immobilie mehr oder weniger stark fremdfinanzieren sollen, achten wir auf eine gute Bonität der Pächterfirma. Besonderes Augenmerk gilt darüber hinaus der Wirtschaftlichkeitsberechnung, die der Betreiber regelmäßig für die ersten Jahre in detaillierter Form vorlegen können sollte. Schätzen wir die darin enthaltene Personal-, Kosten-, Ertrags- und Liquiditätsplanung als realistisch und wettbewerbsfähig ein, steht einer Zusammenarbeit unter ökonomischen Gesichtspunkten nichts im Weg.

Zudem beschäftigen wir uns damit, wie regional bezogen ein möglicher Pächter agiert: Ein mittelständisches Unternehmen – vor Ort ausgezeichnet vernetzt und organisiert – kann mitunter geeigneter sein als ein bundesweit tätiger Konzern.

Besonders wichtig ist uns, dass von der Konzeption bis zu den Pachtvertrags­verhandlungen unterschiedliche Interessenspositionen ausgewogen betrachtet werden. So stellen wir einerseits sicher, dass die Pachtkosten und die vom Betreiber zu stellenden Sicherheitsleistungen das marktübliche Maß nicht übersteigen. Gleichzeitig sorgen wir dafür, dass die Investorenseite mit einer attraktiven und verlässlichen Rentabilität rechnen kann.

Spatenstich EllerauMit unserer langjährigen Erfahrung und kompetenten Verhandlungs­führung stehen wir dafür, die Schnittstellen zwischen Projekt­ent­wicklern, Bauherren, Bauträgern, Financiers und Investoren über alle Phasen der Projektentstehung bis hin zum Betrieb transparent zu definieren und diese in ein tragfähiges Konzept einzubinden – im Interesse aller Parteien.

Bild: Erster Spatenstich zur Seniorenresidenz Ellerau

Von links:
T. Gehle (Betreiber), F. Schuhmann (H+P), S. Martin (Investorenseite), B. Exler (Bürgermeister)